Biologie & Biochemie
Buchtipp
Botanik
M. W. Nabors
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2019, 21:08   #1   Druckbare Version zeigen
eliboy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Biotische Faktoren Ökologie

Hallo zusammen,
ich habe hier drei Aufgaben mit denen ich nicht so wirklich klar komme. Es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

i) Erläutern Sie anhand des Beispiels eines räuberischen Insekts und dessen pflanzenfressender Beute (ebenfalls ein Insekt), wie sich ein Insektizid - Einsatz auf die Räuber - Beute - Beziehung auswirken wird.

Hierzu habe ich leider gar keinen Ansatz.

ii) Erläutern Sie die Bedeutung von Konkurrenzausschluss und Konkurrenzvermeidung.
Hierzu habe ich folgendes geschrieben:

Konkurrenz: In einem Biotop kann es sein das sich zwei Arten in ihren Lebensbereichen (Nahrung, Raum, etc.) überschneiden. Auf längere Sicht kann sich nur eine Art durchsetzten, die andere stirbt aus. ( Je ähnlicher die Umweltansprüche, desto gravierender die Konkurrenz)
Das Konkurrenzausschlussprinzip besagt, dass Arten mit gleichen ökologischen Ansprüchen nicht nebeneinander existieren können.
Konkurrenzvermeidung durch Herausbildung verschiedene Umweltansprüche,
Besetzung unterschiedlicher ökologischer Nischen.
Konkurrieren Lebewesen um eine begrenzte Ressource, so können sie nur durch unterschiedliche Einnischung und die damit verbundene Konkurrenzvermeidung koexistieren. Anderenfalls stirbt eine der beiden Arten. (Konkurrenzausschlussprinzip)

Hier bin ich für eventuelle Ergänzung/Kritik dankbar

iii) "Beim Parasitismus schädigt der Parasit seinen Wirt, ohne ihn im Normalfall zu töten."
Erläutern Sie, wie dieser Satz aus der (aus der Zusammenfassung) zu verstehen ist.
Hier habe ich auch keine richtige Idee.

Danke schon mal im Voraus.
LG
eliboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 11:29   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.276
AW: Biotische Faktoren Ökologie

iii.Was ist mit "aus der Zusammenfassung" gemeint?
So kann man nur allgemein den Parasitismus als interspezifische Wechselwirkung bschreiben.Je nach Art dieser Wechselwirkung,bzw. Wirkung auf den Wirtsorganismus
(keine Wirkung,schädigend,tödlich) unterscheidet man verschiedene Formen des Parasitismus(->https://de.wikipedia.org/wiki/Parasitismus ).
Sehr vereinfacht hat ein Parasit nichts davon,bzw. schädigt sich selbst,wenn der Wirtsorganismus so stark geschädigt wird,daß er stirbt.Damit stirbt oft auch der Parasit oder er muß sich zumindest wieder einen neuen WO suchen.
ii.kann man so stehen lassen.
1.Die Räuber-Beute-Beziehung wird u.a. durch Populationsdynamik beschrieben,wo man auch äußere Faktoren wie Insektizide berücksichtigen kann(Volterra-Regeln!).
Wirkt ein Insektizid gleichermassen auf Räuber wie Beute,sinken beide Populationen.Nach dem Insketizideinsatz wird sich jedoch stets die Population der Beute zuerst erholen.
Würde der Jäger zuerst erstarken,würde er schnell das Nahrungsangebot(Beute) soweit verringern,daß er selbst sirbt.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.05.2019, 14:51   #3   Druckbare Version zeigen
eliboy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Biotische Faktoren Ökologie

Vielen Dank erstmal!
Irgendwie habe ich das mit der Räuber-Beute-Beziehung noch nicht so ganz verstanden. Wir haben von der Populationsdichte geredet, aber ich verstehe nicht ganz was damit gemeint ist, wenn z.B. die Beute Populationsdichte sinkt. Heißt das, dass allgemein nicht mehr soviel von der Art existiert, oder nur in einem bestimmten Raum?
Und was ist mit "erholen" gemeint?
Ich glaube ich bräuchte noch einmal eine kleine Zusammenfassung von diesem biotischen Faktor mit den ganzen Begriffen.

Zitat:
Wo man auch äußere Faktoren wie Insektizide berücksichtigen kann(Volterra-Regeln!
Gelten die drei Lotka-Volterra-Regeln nicht nur, wenn man äußere Faktoren nichtbeachtet?

LG und sorry, falls ich mich echt doof anstelle.
eliboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 16:58   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.276
AW: Biotische Faktoren Ökologie

Etwas verspätet,aber hoffentlich noch hilfreich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lotka-Volterra-Regeln#Dritte_Lotka-Volterra-Regel .
Dort ist die Auswirkung eines Pestizids beschrieben,das zuerst zwar die Beuteorganismen dezimiert,aufgrund der Populationsdynamik und der Räuber-Beute-Beziehung die Räuberpopulation danach und u.U. stärker dezimiert wird.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
biotische faktoren, ökologie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ökologie eckat123 Biologie & Biochemie 2 16.10.2015 03:41
Ökologie Chem-Max Biologie & Biochemie 1 09.11.2008 22:29
Ökologie little_biology18 Biologie & Biochemie 11 31.03.2004 10:16
Ökologie Fräulein_meier Biologie & Biochemie 1 09.02.2004 09:46
Ökologie II Scipio777 Biologie & Biochemie 1 30.12.2002 19:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.



Anzeige